Zoo Osnabrück

Der "Energiesparzoo"

Zoos mit Ihren vielen Tiergehegen und Aquarien benötigen Tag und Nacht eine enorme Menge an Wärme und Strom.

Um die mit dem steigenden Energieverbrauch verbundenen Kosten einzudämmen, hat sich der Zoo Osnabrück im Jahr 2005 an die Stadtwerke und auf deren Vermittlung an die Fachhochschule Münster gewandt. Auf diesem Weg ist der Zoo mit Dipl.-Ing. (FH) Frank Hanneken, heutigem Geschäftsführer der Hanneken Haustechnik GmbH & Co. KG, in Kontakt getreten.

 

Hanneken hat sich daraufhin in seiner Diplomarbeit mit dem Projekt "Energiesparzoo Osnabrück" beschäftigt und verschiedene energieeinsparende Maßnahmen erarbeitet.

Neben der Installation eines Blockheizkraftwerks, mehrerer Solaranlagen und einer Infrarotheizung im Elefantenhaus sind auch kleinere Änderungen, wie beispielsweise bei den Pumpeneinstellungen oder den Beleuchtungsmitteln, getätigt worden. 

 

Die Summe der Investitionen hat sich bereits nach etwa fünf Jahren amortisiert. Heute spart der Zoo im Energiebereich nicht nur ein, sondern liefert nun auch Energie und verdient damit Geld. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hanneken Haustechnik GmbH & Co. KG

Anrufen

E-Mail

Anfahrt